Mittwoch, 7. September 2011
Rost.... aaaargh...
ich krieg die Achse nicht raus.... gnnnnnniiiihhh... hämmer... fluch... dengel... schepper....

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Sonntag, 7. November 2010
Kolbendurchmesser
ca. 99,9 mm...



also doch vermutlich noch der erste Kolben!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Leichen im Keller
So, der Zylinder ist runter, der Kolben raus und inspiziert.


Die Gleitschiene sieht etwas seltsam aus... kann ich mir nicht so ganz erklären...

Jetzt hab ich die Erklärung gefunden. Mittig irgendwo in der Steuerkette ist ein Kettenglied gerissen und wenn das raussteht, beschädigt das die Gleitschienen. Nicht dramatisch aber unschön.

Das Kolbenhemd sieht auch etwas mitgenommen aus:


Der Kolbenbolzen liess sich aber easy rausnehmen:


Was bedeutet das Kürzel ART?


Sieht etwas mitgenommen aus


Das Pleuelauge ist etwas verfärbt (Motor ist mal mit zu wenig Öl gelaufen...). Das könnte natürlich weitere Schäden bedeuten.


Und oh Graus... ist das schon das zweite Übermaß? Wie viele gibts denn überhaupt?

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Samstag, 6. November 2010
Oh Graus...
Im KLR-Motor wohnt ein Tier... vermutlich ein Wurm...

Aber fangen wir mal vorne an: Beim abnehmen des Zylinderkopfdeckels fiel mir folgendes auf:



Gargh... ein Gewinde ist kaputt... wurde das schon mal repariert? Egal... wird sich weisen. Weiter gehts... dem Zylinder selbst und dem Kolben gilt ja mein eigentliches Interesse. Also raus mit dem Kettenspanner und rein in die Nieranschale:



Die Nockenwellen sehen ganz ok aus - sind ja auch neu, laut Vorbesitzer.



Und arglos pfeifend schraube ich weiter...



Und entdecke das:


Wer hat auf meinen Kolben geka...t? Sauerei! Aber es wird noch schlimmer:


Ein gutes Kilo Ölkohle hängt an den Einlassventilen...

jetzt stelle ich mir die Frage... woher kommt das Zeug? Ist der Kolben fertig?







Warum klebt das besonders am Einlass? Oder kommt das doch von den Ventilschaftdichtungen? Ich werd wohl mal nen Kolbenkenner draufschauen lassen müssen...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Mittwoch, 3. November 2010
Ordnung ist das halbe Leben!
Ich hab die KLR-Teile und die Garage mal etwas aufgeräumt...

aber ist das Ordnung?

Das Aggregat ist jedenfalls vorbereitet für die OP.

Wenns so warm bleibt, werd ich abends sogar noch ein wenig in der Garage schrauben können.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Montag, 1. November 2010
nach 4 Stunden basteln...
raus mit dden Flüssigkeiten (geht erstaunlich bequem im Vergleich zu ner LC8)



langsam... Schritt für Schritt... komme ich dem vermuteten Motorschaden (Kolben/-ringe fertig) näher. Irgendwie juckts mich immer, sie so mal zu starten... :-)



und endlich nach einem mittleren Gewichtheber-Akt ist das rasante Doppelnocken-KLR-Herz raus:



mal schauen wie ich das in den Keller bringe... übrig bleibt ein traurig aussehender Rahmen und ein Haufen Teile.



Aber wenn der Motor sich als rettungswürdig erweist, könnte ich mir überlegen, auch den Rahmen zu lackieren oder pulvern zu lassen.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Donnerstag, 28. Oktober 2010
optische Inspiration...
mmmh... weiss....



könnte mir vorstellen die KLR in die Richtung zu verändern... aber erst mal muss sie ihren technischen Zustand offenbaren... und das heisst: Motor auf!

oder doch schwarz? :-)

black KLR

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren





Sonntag, 24. Oktober 2010
Der Winter kommt...
Die Motorradsaison ist vorbei... aber mit dem Winter kommt neues Winterprojekt! :-)

Eine KLR 650 A... mit leichtem Ölverbrauchsproblem. Die werd ich versuchen über den Winter wieder technisch und optisch hinzukriegen... Mir schwebt da schon die eine oder andere Verbesserung vor.

Ziel ist eine günstige Brot & Butterenduro für alles, wofür mir die KTM zu schade oder zu schwer ist.

So sah sie aus, als ich sie abgeholt habe:


Und so zwei Stunden später:


Sie raucht ordentlich weiss beim Gasgeben - ich gehe also davon aus, dass die Kolbenringe hinüber sind. Auch die Ventilschaftdichtungen werde ich mal inspizieren.

Ich bin schon gespannt, was das Teil für Bastler-Überraschungen für mich bereithält... irgendwie freu ich mich auf ein paar Winterabende im Keller.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren